Seite auswählen

Viel trinken ist wichtig für ein erfülltes und gesundes Leben. Aus physiologischer Sicht ist trinken essentiell. Welche Flüssigkeit sollte ein Mensch trinken? Welche in Maßen? Welche am besten gar nicht?

Wasser ist unbestritten das Medium der Wahl wenn es um die Flüssigkeitszufuhr geht!

Doch Wasser ist nicht gleich Wasser.

Nachfolgend beschreibe ich Ihnen die Unterschiede der verschiedenen Trinkwasserarten. Welche Sie bedenklos trinken können, welche Sie besser nicht trinken und welche Flüssigkeiten Sie am besten aus Ihrem Leben verbannen sollten.

 

Klassik, Medium oder Still?

Das ist für viele sicher eine Frage des Geschmacks. Am besten verträglich für den Körper ist das stille Wasser.

 

Quellwasser

Am besten aus eigener Quelle. Achten Sie bitte darauf, dass die Umgebung der Quelle nicht belastet ist. Belastungen entstehen durch Landwirtschaftliche und/oder Industrielle Nutzung.

 

Quellwasser aus der Glasflasche

Kaufen Sie das Wasser im Fachhandel. Lesen Sie das Kleingedruckte. Informieren Sie sich über die Wasserqualität.

 

Wasser aus Plastikflaschen (PET)

Viele Gesundheitsbewusste unterstellen PET_Flaschen eine Belastung mit Schadstoffen,Hormonen oder Phatalaten (Weichmacher). Lassen Sie eine PET_Flasche nicht in der Sonne stehen. Die erzeugte Wärmeeinstrahlung setzt die chemischen Stoffe frei die Sie dann trinken.

 

Die energetische Struktur von Wasser

Wasser reagiert auf die Umwelt. Nachfolgend ein Ausschnitt aus dem Film „BLEEP“ in dem sehr schön die Interaktion des Wassers mit der Umwelt erklärt wird.

 

Was sollte in Maßen getrunken werden?

 

Fruchtsäfte

Genau wie beim Wasser entscheidet die Verpackung und die Frische über die Qualität der Flüssigkeit. Frisch gepresster Obstsaft, täglich eingenommen sollte einen positiven Effekt auf das körperliche Wohlbefinden haben. Verzichten Sie am besten auf Fruchtsaftkonzentrat mit hohem Zuckeranteil. Fruchtsäfte aus Flaschen sollten denen aus Tetrapacks vorgezogen werden. Stichwort Umwelt und Chemische Belastung. Am besten kaufen Sie sich einen Entsafter. Kaufen Sie Fruchtsäfte am besten nur im Reformhaus oder direkt beim Erzeuge.. Demeter ist zu bevorzugen.

 

Getränke die Sie nicht konsumieren sollten!

 

Softdrinks

Coca-Cola, Fanta, Sprite, Pepsi, Punica…

Die Lightversionen sollen noch ungesünder sein. Statt raffiniertem Zucker wird mit Aspartam gesüsst.

Im nachfolgenden Video ein paar Fakten zu Coca-Cola und Co.

 

 

Zusammengefasst kann gesagt werden: Trinken Sie viel Wasser.