Seite auswählen

Bei einem Ausflug in das nahegelegene Elsass stellen sich die Fahrgäste immer wieder die Frage: „Kann ich mich dort überhaupt verständigen?“ Die Antwort darauf ist ein ganz klares JA. Die Elsässer können zum Teil noch deutsch sprechen. Aufgrund der wechselnden Staatszugehörigkeit zwischen Frankreich und Deutschland ist das Elsass als 2-sprachig anzusehen. Es lässt sich allerdings nicht leugnen, der Anteil der deutschsprachigen Elsässer nimmt mehr und mehr ab. Gründe sind die seit 1945 ununterbrochene Zugehörigkeit des Elsass zu Frankreich und die nicht sehr stark ausgeprägte Bereitschaft der Franzosen eine Fremdsprache zu erlernen. Sollten Sie über die Vogesen hinaus, tiefer nach Frankreich vordringen, sind Französischkenntnisse absolut von Vorteil.

Sie wollen einen leckeren Flammkuchen essen? Im Elsass finden Sie mehrsprachige Speisekarten. Sie müssen nach dem Weg fragen? Als Gast in einer vom Tourismus geprägten Region wie dem Elsass werden Sie keine Probleme mit der Verständigung haben.

Allerdings sei darauf hin gewiesen: Manchmal kann es vorkommen, dass auf Stur gestellt wird. Warum auch immer. Dann fragen Sie halt einfach die nächste Person. Wenn gar nichts mehr hilft, hilft die französische Polizei gerne weiter.

Sie sehen, eine Reise in das Elsass ist auch ohne Französischkenntnisse durchaus zu geniessen.

Wir freuen uns auf Sie!